07242 - 90 90 90 330

voek logo

Zertifiziertes Mitglied im Verband österreichischer Kieferorthopäden

kariesprophylaxe kinder

Kariesprophylaxe

Der Kariesprophylaxe kommt während der Dauer der kieferorthopädischen Behandlung eine besonders wichtige Rolle zu.

Durch die feste Zahnspange entsteht im Mund eine vergrößerte Gesamtoberfläche, an der sich verstärkt Plaque ablagern kann. Plaque oder auch Zahnbelag ist ursächlich für die Entstehung von Karies und begünstigt die Entstehung diverser Erkrankungen des Zahnhalteapparates.

Bekannteste Nebenwirkung einer kieferorthopädischen Behandlung bei schlechter Zahnpflege sind sog. white spots oder maculae albae.
Hierbei handelt es sich um Demineralisierungen und initialkariöse Läsionen rund um die Brackets, die oft nur durch langjährige Fluoridierungsmaßnahmen wieder entfernt werden können.

Der Verband österreichischer Kieferorthopäden (VÖK) weist in seiner Internetpräsenz ausdrücklich darauf hin, dass festsitzende Apparaturen den Zahnschmelz nicht gefährden, solange die Zahnpflege korrekt durchgeführt wird.

Wir möchten als kieferorthopädische Ordination unsere Verantwortung im Rahmen der Richtlinien des VÖK gerne wahrnehmen und unseren Patienten die nötige Hilfestellung bei der Durchführung einer effektiven Zahnpflege geben.

Deshalb bekommt jeder Patient ein individuelles, auf ihn zugeschnittenes Prophylaxe-Paket, bestehend aus professionellen Zahnreinigungen und der Bracket-Umfeld- bzw. Glattflächenversiegelung. Mehr Informationen zum Prophylaxe-Paket

Unser Prophylaxe-Paket ist jedoch kein Ersatz für das von deinem Hauszahnarzt angebotene Vorsorgeprogramm, sondern lediglich Ausdruck unserer kariesprophylaktischen Verantwortung gegenüber Patienten und Überweisern im Rahmen unserer interdisziplinären Zusammenarbeit.

Zusammen mit deinem Hauszahnarzt beraten wir dich und deine Eltern gerne über dein individuelles Kariesrisiko bei einer kieferorthopädischen Behandlung.